Sport

DSC09336_francesca

6000 Personen aus Italien und der ganzen Welt treffen sich in der Zeit der Mondiali Antirazzisti, um gemeinsame Werte zu teilen und zu leben. Und sie machen das spielend, beim Fußball, beim Basketball, Volleyball, Rugby und Touchrugby beim Tschuokball und bei Lacrosse.

Die Grundregel bei allen Spielen ist, dass die Turniere ohne Wettbewerb auskommen, nicht weil ihnen der gute Geist des Kampfes fehlt, sondern die Gemeinsamkeit und das Vergnügen im Vordergrund stehen.

Es gibt keine Schiedsrichter, nur eine Person, die die Zeit nimmt und bei schweren Missverständnissen oder Fehlinterpretationen der Turniere einschreiten soll. Die Teams sollen sich selbst einigen und werden für ihr FairPlay ausgezeichnet.

Die auf der Mondiali Antirazzisti gespielten Sportarten haben hier und da ihre Abweichungen, angepasst an die Bedingungen vor Ort und so, dass alle sie ausprobieren können.

Das Fußballturnier ist selbstverständlich das  beliebteste mit fast 200 angemeldeten Teams. Es wird untermalt von Musik am Rande der Fußballplätze, die Entscheidungsspiele werden im direkten Vergleich im Elfmeterschießen entschieden.

Auch des Frauen-Fußball-Turnier hat einen Platz bei den Mondiali, weil der Kampf gegen Sexismus eins der zentralen Themen unserer Veranstaltung ist.

Im Basketball wird 4 gegen 4 gespielt auf einem halben Platz mit nur einem Korb, mit einigen Regeln, um einem gefährlichen Spiel entgegen zu wirken.

Im Volleyball begegnen sich gemischte Teams.

Rugby und Touchrugby werden begleitet von Workshops und die kleinen Turniere stehen allen offen.

Es gibt einen neuen Sport, der seinen Ursprung bei den Native Americans hat und davon inspiriert ist, dass er dazu diente Konflikte zwischen Tribes zu lösen… Der neue Sport bei der Mondiali ist Lacrosse.

Zum Schluss noch der Tschoukball, der als Grundprinzip den Respekt der Mitspielenden in sich trägt und vollkommen ohne Kontakt auskommt.

Um nicht zu vergessen im SpazioUISP  die anderen Aktivitäten wie Pilates und Gymnastik und die vielen anderen Spiele wie Tischtennis, Tischkicker, Gesellschaftsspiele am Tisch und die Trommeln.