Eine Bar und ein Restaurant sind in Betrieb.

Vormittags:

Ferienspiele für Kinder aus der Umgebung (Veranstaltet durch UISP)

12.30 Uhr – Piazza Antirazzista (Treffpunkt)

Der frühe Nachmittag ist dem Besuch des Museums “Museo Cervi” (Reggio Emilia) vorbehalten. Das Museum bietet Einblicke in das Leben, die Arbeit und die Kämpfe der Familie Cervi. Hier wird  Zeugnis abgelegt von den kulturellen, politischen und sozialen Zusammenhängen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sieben Söhne der Familie wurden zu Beginn der Partisanenkämpfe im Jahr 1943 von den Faschisten ermordet.

18.00 Uhr – Piazza Antirazzista – Buchvorstellung:

Negro Ebreo Comunista. Alessandro Sinigaglia, venti anni in lotta contro il fascismo” „Schwarzer, Jude, Kommunist. Alessandro Sinigaglia, zwanzig Jahre im Kampf gegen die Faschisten.“ (Erschienen 2010) Die Liste lässt sich noch ohne weiteres verlängern: Volksheld, U-Boot-Fahrer , Arbeiter, Berufsrevolutionär, Geheimagent, Milizionär, Partisan, Mitglied der GAP (Gruppi d’Azione Patriottica) Es ist der Banda Carità (eine der SS nahen Organisation) nicht gelungen ihn zu töten. Es ist ihnen auch nicht gelungen ihn zu foltern, aber sie haben ihm postmortem zwei Goldzähne ausgerissen. Ein Mensch mit vielen Namen: Sinigaglia, Verga, Gallone, Epoca, Garroni… eine vielfältige Persönlichkeit, nur um eins zu bleiben: Kommunist.

In Anwesenheit des Autors Mauro Valeri, moderiert von Frederico Chiarcati (Anpi – Casalecchio di Reno (Bo))

21.00 Uhr – Kino

La mia bandiera. La resistenza al femminile” („Meine Flaggge. Die Widerstand der Frauen“), Giuliano Bugani und Salvo Lucchese, 2011. (52 min.)

Der Widerstand gegen den Faschismus und die Nazis wäre ohne den Mut und die Entschlossenheit der Frauen nicht möglich gewesen. Für viele war der Beitritt zur Befreiungsbewegung Ausdruck ihrer Lebenssituation, des Zustandes, Verantwortung zu übernehmen und auch neue Rollen, die über die häusliche Sphäre, auf die sie in der Regel verbannt wurden, weit hinausging.

21.00 Uhr – Bar die Rude

Resident Djs von „Ska Fest Bologna“ (Ska/Rocksteady/Northern Soul)